Werkbesprechungen

Werkbesprechungen der Weihnachtskantaten

Auf dieser Seite finden Sie die Werkbesprechungen unserer Weihnachtskantaten in alphabetischer Reihenfolge der Titel.

Viel Freude beim Stöbern wünscht Ihnen,
Gerhard Rabe

Die goldene Zeit

Musik: Fischer, Theo

Männerchor

Besetzung:

gleiche Stimmen (Kinder-/Jugend-/Frauenchor) oder Soli, und Kammerorchester oder Orgel/Klavier - teilweise auch a cappella singbar

Neun Sätze hat Theo Fischer zu einem vorweihnachtlichen Zyklus für gleiche Stimmen (Kinder-, Jugend- oder Frauenchor), vierstimmigen Männerchor und Kammerorchester (Streicher oder Bläser, ad libitum Cembalo, Klavier oder Orgel) verbunden. Auf traditionelle Texte und Texte von Alfred Ritter und Hellmut Jordan eröffnet der gleichstimmige Chor, der auch durch Solostimmen ersetzt werden kann,  mit „Heiliger Klang – Advent“ die Kantate als Erzähler, der Männerchor öffnet das Klangspektrum zur Ausdeutung der adventlichen Stimmung. „Sieh‘, es ist Advent“  wird von Taktwechseln belebt, die den Text („Was uns noch trennt von dir“) unterstützen. Nach herausstechendem „ob’s auch schmerzt und brennt“ mündet der Satz in versöhnlichem Viervierteltakt. Tänzerisch leicht in Staccato-Sechzehnteln erfrischt der „Winterliche Reigen“.  Dem Cantus firmus  bei „O Sonne geh auf“ (O Heiland, reiß die Himmel auf), gesungen vom einstimmigen Oberchor, setzten die Männerstimmen einen hübschen Diskant an die Seite.  In harmonisch spannendem und reizvollem Satz intoniert der Männerchor „Licht der Welt“ auf den Text „Herr, sende, den du senden willst“, strophisch im Wechsel mit einstimmigem Oberchor oder Solostimme. Nach einer schwungvollen Hirtenmusik besingt der Männerchor die „Vorweihnacht“. Stimmungsvolle Freude in bewegtem Satz und frischer Melodie des Komponisten. Im festlichen Gloria der Engel mündet der „Glanz des Himmels“ im dreistimmigen Oberchorsatz, bevor im Schlusssatz  „Verheißung“ alle Musizierenden zum titelgebenden „O schöne gold’ne Zeit“  mit bewegten Triolen- und Sechzehntelmotiven im Instrumentalpart zusammenfinden.


zurück zu den Weihnachtskantaten