Werkbesprechungen

Werkbesprechungen der Weihnachtskantaten

Auf dieser Seite finden Sie die Werkbesprechungen unserer Weihnachtskantaten in alphabetischer Reihenfolge der Titel.

Viel Freude beim Stöbern wünscht Ihnen,
Gerhard Rabe

JESAJA

Musik: Ochs, Klaus
Text: M. Luther

Männerchor

Besetzung: Blechbläser-Ensemble und/oder Orgel (Klavier)

Die kleine Advents- und Weihnachtskantate für Männerchor, Tenor-, Bass-Solo, 2 Trompeten (B), 2 Posaunen, Tuba oder Bassposaune und Sprecher fußt auf Versen des Propheten Jesaja in einer Übersetzung von Martin Luther. Kühn und in anspruchsvollem Satz eröffnet der Chor die Kantate mit „Das Volks, das im Finstern wandelt“. Diffuse Stimmung wechselt in strahlendes Dur („sieht ein großes Licht“). Bewegt und anmutig folgt „Uns ist ein Kind geboren“, zunächst im Bericht durch den 1. Tenor, dann im Lobpreis im strahlenden Fortissimo mit kraftvollen Akkordbrechungen. Beim Bass-Arioso „Siehe, das ist mein Knecht“ wechseln Solist und Instrumentalbegleitung in Bewegung und Verharren einander ab. Im Schlusschor „Mache dich auf, werde Licht“ schwingt sich der Chor mit ausgelassenen, bewegten Triolen in rascher Abfolge der Einsätze zum Lob der „Herrlichkeit des Herrn“. „Träufelt, ihr Himmel“ in absteigenden Akkorden ist in der Konzeption an die barocke Rhetorik angelehnt, erklingt aber in gemäßigt moderner Tonsprache. Der Schlusschor steigert sich hymnisch zum beeindruckenden Finale.         


zurück zu den Weihnachtskantaten